Kompetenz Mechanik

Produkt-Highlights

  • Steifigkeit bis 52 GPa
  • Festigkeit bis 530 MPa
  • Dimensionsstabilität

Ersatz von Metallen und Compositen

Viele Anwendungen erfordern Werkstoffe mit hohen Festigkeiten, gleichzeitig sollen diese leicht sein – besonders bei dynamisch beanspruchten Bauteilen. Meist sind dazu auch eine geringe Wärmeausdehnung, hohe Dimensionsstabilität und Maßhaltigkeit gefordert. Dies erfüllen wir mit speziell faserverstärkten Compounds – im Besonderen durch Kohlefaserverstärkung. Hier sind unter anderem die Werkstoffklassen LUVOCOM XCF und LUVOCOM LW zu nennen.

Kohlefaserverstärkte Thermoplaste

Typische Einsatzgebiete für kohlefaserverstärkte Compounds sind schnell bewegte Teile im Maschinen- und Apparatebau – zum Beispiel Fadenführer, Pumpenschieber, Zahnräder, Nocken und Pleuelstangen. Im Automobilbereich sind diese Werkstoffe heute im Luft- und Abgasmanagement, in Vakuumpumpen, in Lenkungsmodulen sowie im Antriebsstrang im Einsatz. Für die Luftfahrt bieten kohlefaserverstärkte Compounds durch ihr geringes Gewicht und ihre Steifigkeit zahlreiche Möglichkeiten im Leichtbau – zum Beispiel für Gepäckablagen und Strukturelemente. Auch als Alternative zu Aluminium bei der Fertigung von Gehäusen haben sich kohlefaserverstärkte Werkstoffe bewährt – auch zur elektromagnetischen Abschirmung (EMV).

LUVOCOM XCF - Hervorragende mechanische Eigenschaften

LUVOCOM XCF bietet Biegefestigkeiten von bis zu 530 MPa und Zug-E-Moduln von bis zu 52 Gpa, sowie niedrige thermische Längenausdehnung, verbesserte Wärmeleitfähigkeit und hohe Maßhaltigkeit. Der Ersatz von Metallen und Composite-Materialien (CFRP und GFRP) wird dadurch in noch größerem Umfang möglich. LUVOCOM-XCF-Compounds werden für Bauteile mit hohen mechanischen Anforderungen eingesetzt. Motivation ist die Reduktion von Gewicht und Kosten. Ein weiterer Ansatz ist die Substitution von Kunststoffen mit Kurz-und Langglasfaserverstärkung für Anwendungen bei denen eine weitere Gewichtseinsparung gewünscht ist. Beispiele hierfür sind Fahrzeuge mit Hochleistungsmotoren oder Elektroantrieb. Mit LUVOCOM-XCF-Compounds lassen sich zusätzlich bis zu 30 % Gewicht einsparen. Durch geringere Füllgrade ist eine bessere Verarbeitbarkeit und damit auch größere Designfreiheit gegeben. Die Materialien lassen sich im üblichen Spritzgießverfahren, ohne Sondermaschinen oder spezielle Verfahren, verarbeiten.